Ulrike Rosenbach
A feminist Avant-Garde: photographs and performances of the 1970s from the VERBUND COLLECTION
4. Juli bis 25. September 2022

 

BALANCE
Hamburger Bahnhof

10. Juni bis 9. Oktober 2022

 

FLOWERS!
Dortmunder U

30. April bis 25. September 2022

1943
in Deutschland geboren

1964-1969
Ausbildung an der Kunstakademie Düsseldorf für Bildhauerei bei den Professoren Karl Bobeck, Norbert Kricke und Joseph Beuys

Meisterschülerin von Prof. Joseph Beuys

1971
erste Videoarbeiten

1973/74
Arbeitsaufenthalte in den USA

1975/76
Lehrauftrag am California Institute of Arts, Valencia, für feministische Kunst und Medienkunst, USA

1976
Gründung der „Schule für kreativen Feminismus“, in Köln

1976 – 89
Zahlreiche Lehraufträge und Gastprofessuren im In-und Ausland

1977
Förderpreis des Landes NRW

1977–86
Arbeitsreisen u. a. nach Italien, Kanada, Australien, Asien und in die USA

1989–2007
Professur für Neue Künstlerische Medien, Hochschule der Bildenden Künste Saar, Saarbrücken

1990–93
Rektorin der Hochschule der Bildenden Künste Saar, Saarbrücken

2011
Studien – und Lehrjahr / study- and teaching year:
Universität Bonn, Institut für Kunstgeschichte: „Feministische Kunst der 1. und 2. Generation“ , Seminar
Bauhaus Universität Weimar, Fachbereich Medien „Body in system“ Performance und Architektur im Außenraum/Innenraum

Ulrike Rosenbach lebt und arbeitet in Bad Münstereifel.

Hier können Sie sich den vollständigen Lebenslauf als PDF-Datei herunterladen.

www.ulrike-rosenbach.de

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.